LOGO-HOME_BASE_WIEN_Loretto_weiß.png
  • HOME Base Wien

März 2022

Dein Sonntagabend.Messe@Home.


Am Wochenende bin ich meistens nicht in Wien. Wenn ich dann wieder in die Stadt komme, ist mein erster „Programmpunkt“ die Messe in der Home Base. Meistens bin ich gedanklich und gefühlsmäßig noch ganz weit weg. Wenn ich dann aber ins Home komme und vielen netten Menschen begegne, dann hilft mir das schon anzukommen. Mit jedem Lied, jedem Gebet und jeder Begegnung bin ich dann mehr da – auch mit dem Herzen – und am Ende des Abends bin ich dann einfach mehr bereit dafür, gut in die neue Woche zu starten.

Seit einigen Monaten feiern wir in der Home Base Wien jeden Sonntagabend eine Hl. Messe. Wir haben sie Messe@Home genannt. Natürlich auch deshalb, weil sie in der Home Base stattfindet, aber auch deshalb, weil sie ein Zuhause ist und werden soll für viele Menschen.

Für uns fühlt sich diese Messe schon sehr so an. Sehr normal, sehr gemütlich und heimelig, in Gemeinschaft mit netten Menschen. Ein Heimkommen auch nach dem Wochenende, das uns oft an die verschiedensten Orte führt.

Das Tolle bei der hl. Messe ist, dass alles schon da ist. Der Rahmen, das Wort Gottes, der Lobpreis, das Brechen des Brotes und in alledem Jesus selbst. Wir brauchen also „nur“ zu kommen und zu feiern. Na ja, fast. Ein bisschen Vorbereitung braucht es schon, also haben wir mit einem kleinen Team, um Pater Darius als Priester herum, einfach mal begonnen. Lobpreis, Fürbitte und die Danksagung nach der Kommunion sind abwechselnd unsere Schwerpunkte.

Im Moment beten wir intensiv immer wieder für die Situation in der Ukraine.

Eine gute musikalische Gestaltung soll uns helfen, gemeinsam zu feiern und dem Herrn zu begegnen. Die super vorbereitete Predigt von P. Darius, mit guten Impulsen für den Alltag und die Beziehung mit dem Herrn, sind immer eine Ermutigung für uns.


offene Türen

Die Türen stehen offen für jeden und jede. Eine Familie rund um den Herrn: Freunde und solche, die es noch werden wollen, Mitglieder der Loretto-Gemeinschaft, Leute aus anderen Gebetsgruppen, Familien, Singles, Ehepaare, Junge und Alte.


Es ist schön zu sehen, dass es Leute gibt, die immer wieder kommen, manche auch regelmäßig (fast) jeden Sonntag. So beginnt langsam eine Gemeinde zu wachsen. Gemeinde, in der man sich kennenlernen und am Leben der anderen teilhaben kann. Genauso darf aber auch jeder „einfach nur so“ vorbeikommen, vielleicht nur einmal oder ab und zu zum Reinschnuppern, zum entspannten Mitfeiern. Der Sonntagabend soll ganz weit offen sein für wirklich alle.

Es soll für jeden Raum geben, auch um sich einzubringen. Im Lobpreis, im Lektorendienst, am Beamer, bei den Fürbitten, bald auch bei der Agape. Es gibt aber auch Raum, um einfach nur da zu sein und sich tragen zu lassen. Messe@Home halt.


Ostern@Home

Ganz besonders freuen wir uns, dass wir dieses Jahr auch in der Karwoche und zu Ostern gemeinsam feiern werden: am Gründonnerstag die Messe vom letzten Abendmahl und eine Vigil bis Mitternacht, die Karfreitagsliturgie und als Höhepunkt die Osternachtfeier mit viel Halleluja und einer guten Osterjause im Anschluss. Das genauere Programm kommt in Kürze.

Also, wer über Ostern in Wien ist, ist sehr, sehr herzlich eingeladen zu kommen und gemeinsam diese besonderen Tage zu begehen. Und auch sonst: Herzliche Einladung zum Mitfeiern jeden Sonntagabend um 18.30 Uhr.